Sonntag, 28. Mai 2017 | 08:38

Schmuggler angehalten

Auf der Autobahn A3 bei Vilters hat die Kantonspolizei St.Gallen bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht auf Samstag einen möglichen Autodieb sowie einen Schmuggler ertappt.

Am Freitag hat die Kantonspolizei St.Gallen auf der Autobahn A3 zwischen 1.30 Uhr und 2.15 Uhr eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Zwei Autos fielen besonders negativ auf.
Ein Auto näherte sich um zirka 1.45 Uhr der Kontrollstelle und der Fahrer verlangsamte bis auf Schritttempo. Als es sich auf Höhe des Polizisten befand, beschleunigte der Fahrer abrupt und fuhr mit quietschenden Reifen in Richtung St. Margrethen. Die Polizisten konnten sich das Tessiner Kontrollschild des flüchtenden Autos notieren. Trotz sofortiger Nachfahrt konnte es nicht mehr eingeholt werden. Abklärungen via Fahndungssystem ergaben, dass das Auto nicht als gestohlen gemeldet wurde. Erst bei Rücksprache mit dem Fahrzeugbesitzer, bemerkte dieser, dass sein Auto entwendet wurde.

Fleisch, Käse und Wein

In der selben Nacht um 2.15 Uhr sind drei polnische Staatsangehörige mit einem Lieferwagen angehalten worden. Dabei stellten die Polizisten im Lieferwagen rund 300 kg Fleisch, 120 kg Käse und zirka 100 Liter Wein fest. Der Fahrer gab an, dass er die Lebensmittel in Italien gekauft habe und in eine Pizzeria nach Polen liefern würde. Er konnte keine entsprechenden Zollformulare vorweisen und wurde zwecks Weiterbearbeitung einer Patrouille des Grenzwachtkorps übergeben. (sl)
 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Vättis wird von Verkehr und wilden Campierern überrollt

Die coronabedingt noch immer geschlossenen Campingplätze lassen Camper nach Alternativen suchen. Einzelne Täler im Sarganserland haben sich zu regelrechten Hotspots entwickelt. Im Taminatal ist das wilde Campieren, verbunden mit Ausflugsverkehr, zu einem Problem geworden. Die Gemeinde Pfäfers reagiert.

Gottesdienste sind ab Donnerstag wieder möglich

So abrupt der Lockdown für die Kirchen gekommen war, so kurzfristig dürfen die Gotteshäuser jetzt wieder öffnen. Verbunden mit einem umfassenden Corona-Schutzkonzept, welches das Bistum St. Gallen vorgibt.

Markant mehr Arbeitslose als in anderen Jahren

Das RAV Sargans betreut die Kunden weiter per Telefon und E-Mail, seine Dienste sind gerade besonders gefragt. Die Region liegt mit der Anzahl Stellensuchenden und Arbeitslosen weit über dem kantonalen Durchschnitt.

Kollision auf der A3 fordert Verletzten

Am Dienstag Nachmittag ist es auf der Autobahn A3, zwischen Sargans und Flums, zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Lieferwagen gekommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilt.

Kleinberg-Schulhaus wegen positivem Corona-Test geschlossen

Das Primarschulhaus am Flumser Kleinberg bleibt vorerst für eine Woche geschlossen. Grund ist ein positiver Coronatest (Covid-19) bei einer Person, die vor Ort für Unterhaltsarbeiten zuständig ist. Die Lehrpersonen sind in Quarantäne.

«Glücklicherweise wurde diese Erwartung nicht erfüllt»

Fünf Wochen lang hat das Konsultationszentrum in der Sporthalle Riet Patienten mit Verdacht auf Covid-19 getestet. Am Donnerstag wurde es durch die regionale Zivilschutzorganisation Sarganserland wieder abgebaut. Wenn nötig kann es aber innerhalb kurzer Zeit wieder in Betrieb genommen werden.