Donnerstag, 13. April 2017 | 11:34

Unfälle in Mels und Tscherlach

Gestern Mittwoch, kurz nach 10 Uhr, hat sich auf der Autobahn A3 zwischen Sargans und der Verzweigung Sarganserland ein Auffahrunfall zwischen drei Autos ereignet. Eine Mitfahrerin verletzte sich und musste ins Spital gebracht werden. Ebenfalls gestern, um 7 Uhr, hat sich in Tscherlach bei der Verzweigung Feldweg / Oberdorfgasse ein Unfall zwischen einem Velo und einem Auto ereignet. Dabei wurde der Velofahrer verletzt.

kapo

Aufgrund einer temporären Baustelle war die Geschwindigkeit reduziert und der Überholstreifen gesperrt worden. Dadurch bildete sich leichter Rückstau. Aufgrund eines unbekannten Autofahrers, der in die Kolonne drückte, musste ein 37-jähriger Autofahrer sein Auto bis zum Stillstand anhalten. Der dahinter folgende 70-jährige Autofahrer konnte ebenfalls noch anhalten. Der zuhinterst fahrende 33-jährige Autofahrer bemerkte das Bremsmanöver der vorderen Autos zu spät, weshalb es zum Auffahrunfall zwischen dem Auto des 33-Jährigen und des 70-Jährigen kam. Durch die Kollision wurde das Auto des 70-Jährigen schliesslich gegen das Auto des 37-Jährigen gestossen.
Die Mitfahrerin des 70-Jährigen wurde durch den Unfall verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gefahren werden. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 7‘500 Franken.

Verletzter Velofahrer in Tscherlach
Ein 55-jähriger Velofahrer fuhr auf der Oberdorfgasse Richtung Tscherlach Zentrum und beabsichtigte anschliessend auf den Feldweg zu fahren. Von dort näherte sich ein 69-jähriger Autofahrer. Der Velofahrer wurde durch das entgegenkommende Auto überrascht und leitete eine Vollbremsung ein. Dadurch kam er zu Fall und rutschte unter das Auto. Zum Glück fuhr der 69-jährige so langsam, dass er sein Auto schnell zum Stillstand bringen konnte. Trotzdem wurde der Velofahrer noch leicht vom linken Vorderrad erfasst und dadurch leicht verletzt. Der Velofahrer konnte sich selbständig in Spitalpflege begeben.
 


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

«Da war es schon zu spät»

Der Glarner Schriftsteller Walter Hauser hat mit seinem Buch «Hoffen auf Aufklärung» Salz in zwei im Sarganserland nicht verheilte Wunden gestreut. Ob das Werk hilft, sechs Jahre alte Tötungsdelikte in Bad Ragaz und Vilters zu klären, ist offen. Bei der St.  Galler Staatsanwaltschaft sind die Fälle sistiert.

Nach Sturz bewusstlos

Am Dienstagvormittag (18. September) hat sich ein 56-jähriger Arbeiter in Sargans beim Sturz von einem Gerüst am Kopf verletzt. Er musste von der Rega ins Spital geflogen werden.

Klartext zur Kanti gefordert

Ein von drei Sarganserländer Kantonsräten eingereichter Vorstoss zur Erweiterung der Kantonsschule Sargans will von der Regierung deutliche Antworten. Insbesondere zur Frage, ob dem letzten verbliebenen Einsprecher, Ralph Windmüller, genügend Gehör geschenkt worden ist.

Der kleine Sarganser Kirchplatz als grosse Bühne

Sargans hat mit dem «Dorfplatz» der SRF Musikwelle eine intensive Woche hinter sich – am Samstag ging sie mit der Live-Sendung «Potzmusig unterwegs» zu Ende. Ein Rückblick mit Gemeinderatsschreiber Urs Becker.

Pfäfers strebt mit Rückzonung eine «sanfte Entwicklung» an

Die Rückzonung von Bauland in der Gemeinde Pfäfers ist aufgegleist. Über dieses und andere Geschäfte haben die örtlichen Behörden die Pfäferser Bürgerschaft am Mittwoch informiert. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand dabei die Wiederbelebung der Wartensteinbahn zwischen Bad Ragaz und dem Wartenstein.

Hitzesommer fordert Förster

Verdorrte Fichten und vom Borkenkäfer befallene Lärchen prägen mehr als in anderen Jahren das Bild der Waldregion 3 Sargans. Die Forstleute suchen von Fall zu Fall nach fachgerechten Lösungen.