Sonntag, 20. Mai 2018 | 12:24

Vandalen in Walenstadt - Polizei bittet um Hinweise

In der Nacht auf Samstag (19.Mai) sind an der Seemühlestrasse in Walenstadt Sachbeschädigungen begangen worden. Die Kantonspolizei St.Gallen bittet um Hinweise. Die unbekannte Täterschaft warf eine Baggerscheibe ein, knickte drei junge Bäume und warf Sitzbänke um. Der Schadensbetrag dürfte sich auf mehrere tausend Franken belaufen, wie die Polizei meledet. Personen, welche Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Walenstadt (Telefon 058 229 77 97) zu melden.

rv


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Seniorin in ihrem Auto ausser Kontrolle

Am Donnerstagvormittag hat eine 86-jährige Frau in Buchs die Kontrolle über ihr Auto verloren. Nach mehreren Kollisionen prallte das Auto an der Grünaustrasse in ein Schaufenster. Die Fahrerin wurde unbestimmt verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken, wie die Polizei schreibt.

Alfa Giulietta in Diebeshand

In Walenstadt hat eine Alfa Romeo Giulietta den «Besitzer» gewechselt: Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, hat zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen an der Sarganserstrasse eine unbekannte Täterschaft ein Fenster einer Autogarage eingeschlagen. Sie stahl einen Schlüssel und entwendete das entsprechende Auto auf dem Vorplatz. Die Alfa Romeo Giulietta war ist in Grau lackiert, ohne Kennzeichen und mit einem Kleeblatt-Aufkleber auf einer Seite. Am Fenster entstand Sachschaden von rund 200 Franken.

Areg will Sondernutzungsplan Justushof nicht bewilligen

Das Amt für Raumentwicklung und Geoinformation des Kantons St. Gallen will den vom Flumser Gemeinderat am 22. Januar 2018 erlassenen Sondernutzungsplan Justushof nicht genehmigen. Grund dafür ist in erster Linie der Erhaltungswunsch der Villa Gassner. Der Ball liegt jetzt bei der politischen Gemeinde Flums.

Walenstadt: Kollision zwischen Lieferwagen und Auto

Gestern Montagnachmittag ist es auf der Sarganserstrasse in Walenstadt zu einer Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Auto gekommen. Der Autofahrer wurde leicht verletzt.

Kantonspolizei St. Gallen bestätigt Schädelfund in Vilters

Ein Passant hat in Vilters den Schädel eines seit August 2018 vermissten Asylsuchenden gefunden. Die Kantonspolizei St. Gallen bestätigte am Dienstag Vormittag gegenüber dem «Sarganserländer» eine entsprechende Meldung von «20 Minuten online».

Wohnsitztrick befreit nicht vom Schulbesuch

Das Bundesgericht stützt die kompromisslose Durchsetzung der Schulpflicht. Ein Elternpaar aus Walenstadt sah sich von den kommunalen Behörden dahingehend übermässig gegängelt. In Lausanne hat es nun aber den Kürzeren gezogen.