Sonntag, 20. August 2017 | 17:49

Velofahrer kollidiert mit Motorfahrrad

Wangs.– Am Freitag, 18.August, ist auf der Wolfrietstrasse in Wangs ein 74-jähriger Velofahrer mit einem Motorfahrrad kollidiert. Ein 62-jähriger Motorradfahrer fuhr gemäss Angaben der Kantonspolizei St. Gallen von einem Parkplatz in die Pizolstrasse ein. Dort beabsichtigte er, rechts in die Wolfrietstrasse einzubiegen. «Er hielt dazu auf dem Radweg an, um einem von links kommenden Auto den Vortritt zu gewähren», lautet es in der Mitteilung weiter. Zur gleichen Zeit fuhr ein 74-jähriger Velofahrer auf dem Radweg der Wolf­rietstrasse in Richtung Mels. Gemäss seinen Aussagen musste er dem auf dem Radweg stehenden Motorfahrrad ausweichen. Er fuhr demzufolge nach rechts, kam nach der Einfahrt der Pizolstrasse auf das angrenzende Kiesfeld und stürzte. Durch den Sturz verletzte sich der Velofahrer am Kopf. Mit unbestimmten Verletzungen wurde er vom Rettungswagen ins Spital gebracht. (sl)


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Selbst Petrus wurde noch zum «Gümmeler» in Flumserberg

Bei Postkartenwetter hat sich Flumserberg gestern von seiner Schokoladenseite als Etappenort bei der Tour de Suisse präsentiert. Weit über 1000 Schaulustige sorgten für eine tolle Kulisse im Tannenheim.

Neue Besitzverhältnisse und neuer Chef für den Sommer

Wichtiger Schritt für die Marina Walensee AG in Unterterzen: Hotel/Restaurant und der Hafen sind nun im Eigentum des Unternehmens. In einem Teilzeitpensum soll der Betrieb der wunderschön gelegenen Anlage von Daniel Grünenfelder (bisher CEO Tamina Therme in Bad Ragaz) weiter aufgebaut werden.

Das Thermalbad in der Klinik Valens wird weitergeführt

Aus wirtschaftlichen Gründen hat die Rehaklinik Valens ihre drei Thermalbäder auf den Prüfstand gestellt. Jetzt ist klar: Das grosse, öffentliche Thermalbad bleibt erhalten, dafür werden mittelfristig die Therapiebäder in dieses integriert. Die Rehabilitation im Wasser bleibt damit ein zentrales Therapieangebot in Valens.

Topklubs geben sich in Bad Ragaz die Klinke in die Hand

Zuerst der FC St. Gallen, dann West Ham United und zum Abschluss Borussia Dortmund. Bad Ragaz ist auch dieses Jahr ein Hotspot für die Saisonvorbereitung international renommierter Fussballklubs. In Geduld muss sich das Grand Resort indes betreffend Realisierung eines eigenen Fussballplatzes üben.

Förderverein statt Stiftung

Für die Initianten einer neuen Wartensteinbahn, die Bad Ragaz mit Pfäfers/Wartenstein verbindet, geht es Schritt für Schritt voran. Jetzt startet die Kapitalsammlung so richtig.

«Rispetto, dapli temp und mehr Lohn» für die Frauen

Geschätzt 60 Sarganserländerinnen und Sarganserländer haben am Freitag am Frauenstreiktag in Chur Solidarität gezeigt. Mit dabei waren einige, die schon 1991 gekämpft haben, und solche, die damals noch nicht einmal geboren waren.