Donnerstag, 2. Juli 2015 | 13:10

Vermisster Pilot tot aufgefunden

Der 25-jährige Pilot, der seit Mittwochabend mit seinem Segelflugzeug vermisst wurde, ist heute tot aufgefunden worden. Sein Flugzeug konnte im Bereich der Nordflanke des Chlein Seehorn, Gemeindegebiet Klosters-Serneus (GR), ausgemacht werden.

Kantonspolizei

Der 25-Jährige war am Mittwoch gegen Mittag vom Flughafen Schänis zu den Junioren Schweizermeisterschaften im Segelfliegen gestartet. Um etwa 15 Uhr hatte ein weiterer Pilot im Bereich Sulzfluh/St.Antönien das letzte Mal Sichtkontakt mit dem Vermissten. Nachdem das Segelflugzeug mit dem jungen Piloten nicht wie geplant nach Schänis zurückgekehrt war, wurde mit Unterstützung der Rega und der Luftwaffe eine erste Suchaktion durchgeführt. Diese dauerte bis nach Mitternacht und wurde heute weitergeführt.

Die Flugunfallaufnahme wird durch die Kantonspolizei Graubünden durchgeführt. Die Unfallursache ist noch unbekannt, wird aber durch die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) abgeklärt.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Ein «Übergangsjahr» für die Rechnung der Gemeinde Mels

2019 gilt im Kanton St. Gallen flächendeckend die neue Rechnungslegung HRM2. Das hat Auswirkungen auf die Rechnungen/Budgets der Gemeinden. Mels rechnet per 2019 mit einem Überschuss von mehr als drei Millionen Franken. Der Steuerfuss soll bei 133 Prozent belassen werden.

80-Jähriger verunfallt tödlich

Murg.– Ein 80-jähriger Mann ist am Dienstagnachmittag in Murg mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug von der Dachspalten-Strasse abgekommen und eine steile Böschung hinuntergestürzt. Dabei wurde er tödlich verletzt. Das Fahrzeug überschlug sich und kam rund 30 Meter unterhalb der Strasse zum Stillstand, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilte. Dabei dürfte der 80-Jährige, der im Kanton Glarus wohnte, aus dem Wagen gefallen und überrollt worden sein. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen. (sda)

Das Spielerlebnis Walensee gewinnt den «Milestone»

Das Entdecker-Abenteuer «Spielerlebnis Walensee» hat den mit 10 000 Franken dotierten Tourismuspreis «Milestone» erhalten. Die Inszenierung rund um den Walensee setzte sich am Dienstag Abend bei der Preisverleihung im Berner Kursaal in der Hauptkategorie «Innovation» gegen sieben weitere nominierte Projekte durch.

Hans Huber wird vermisst

Seit Anfang November ist der in Walenstadt wohnhafte, 71-jährige Hans Huber vermisst. Hinweise über seinen Verbleib sind an die Polizeistation Walenstadt unter 058 229 77 97 oder jede andere Polizeidienststelle zu richten.

«Salamitaktik» bei Mühlerain?

Der geplante Rückbau eines Wohnhauses an der Mühlerainstrasse 1 durch den Gemeinderat sorgt in Bad Ragaz für Diskussionen. Sowohl die Arbeitsgruppe Dorfumfahrung als auch die Verantwortlichen der Grand Resort AG haben mit Einsprachen reagiert. Gemeindepräsident Daniel Bühler weist die Befürchtungen zurück.

Fliesst Quartens Abwasser bald auf dem «Seeweg» nach Bilten?

Die Quartnerinnen und Quartner befinden am 25. November über den Anschluss ihrer ARA Mittensee mittels einer Leitung durch den Walensee an die ARA Bilten. An einer Informationsveranstaltung in Unterterzen hat Präsident Erich Zoller am Donnerstagabend die zahlreichen Vorteile für die Gemeinde hervorgehoben.