ZSC Lions, Lugano und Bern sind gefordert

Von den vier Schweizer Teams besitzt nach den Achtelfinal-Hinspielen der Champions Hockey League einzig Zug eine gute Ausgangslage. Die ZSC Lions, Lugano und Bern stehen vor schwierigen Aufgaben.

Niederlande nach packendem Finish weiter

Mit zwei kaum noch erhofften Toren in den letzten zehn Minuten erreichen Niederlandes Fussballer beim Erzrivalen Deutschland ein 2:2.

Achtes Remis im achten WM-Duell

Herausforderer Fabiana Caruana verpasst bei der Schach-WM in London den ersten Sieg gegen Weltmeister Magnus Carlsen.

Xherdan Shaqiri hat eines seiner verrücktesten Länderspiel erlebt

Xherdan Shaqiri war gegen Belgien so einflussreich und brillant wie kaum je zuvor Er fasste die Begegnung im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA kurz und knapp zusammen: "Verrückt!"

Roura beendet Route du Rhum als Kategorien-Siebter

Der Genfer Alan Roura beendet die Transatlantik-Einhand-Segelregatta "Route du Rhum" im 7. Rang in der Imoca-Klasse, der Einrumpfboote von gut 18 Metern Länge.

Der Trainer und sieben weitere Fragen zum Nationalteam

Das WM-Jahr 2018 ist vorbei, es folgt das Jahr 2019 mit der EM-Qualifikation und dem Finalturnier der Nations League im Juni. Acht Fragen und acht Antworten zur Zukunft des Schweizer Nationalteams.

Topskorer Toni Rajala bleibt in Biel

Der EHC Biel verlängert den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit seinem finnischen Stürmer Toni Rajala um drei Jahre bis 2022.

Reto Suri ab nächster Saison in Lugano

Der HC Lugano bestätigt den Transfer von Stürmer Reto Suri, der auf die nächste Saison vom EV Zug ins Tessin wechseln wird. Der 29-jährige Zürcher unterschreibt einen Zweijahresvertrag.

Paul Gascoigne wegen sexueller Belästigung angeklagt

Der frühere englische Internationale Paul Gascoigne, der seit dem Ende seiner Karriere mit Alkoholproblemen kämpft, wird wegen sexueller Belästigung angeklagt.

Spekulationen um Neymar-Rückkehr zum FC Barcelona

In Spanien brodelt die Gerüchteküche um eine mögliche Rückkehr von Stürmerstar Neymar von Paris St. Germain zu seinem früheren Klub FC Barcelona.

Schweizer Curlerinnen an der EM noch unbesiegt

Auch nach fünf Runden der Europameisterschaften in Tallinn weisen die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni eine makellose Bilanz vor. Am Montag besiegen sie Finnland 10:4 und Russland 6:5.

Schon drei Niederlagen der Schweizer Curler

Nach der dritten Niederlage in der Round Robin geraten die Schweizer Curler an der EM in Tallinn in eine brenzlige Lage. Sie verlieren gegen Schottland 4:8 und antworten mit einem 9:7 gegen Finnland.

Ex-NHL-Profi Zach Boychuk zum SC Bern

Der SC Bern verstärkt sich bis zum Ende der laufenden Saison mit dem kanadischen Stürmer Zach Boychuk. Der 29-Jährige stösst von KHL-Klub Sewerstal Tscherepowez zum SCB.

LeBron James führt Lakers zum Sieg

Basketball-Star LeBron James führt Los Angeles mit einer überragenden Leistung zum Auswärtssieg gegen die Miami Heat. Beim 113:97 glänzt der 33-Jährige mit einer persönlichen Saisonbestleistung.

Andrighetto trifft bei Colorados Auswärtssieg

Sven Andrighetto ist nach auskurierter Unterkörperverletzung bei Colorado wieder auf dem Weg zu alter Form. Beim 4:3-Auswärtssieg nach Verlängerung in Anaheim steuert der 25-Jährige einen Treffer bei.

"Ich habe selten ein so verrücktes Spiel erlebt"

Haris Seferovic und Xherdan Shaqiri sind die Hauptdarsteller bei der spektakulären Wende der SFV-Auswahl vom 0:2 zum 5:2 gegen Belgien. Seferovic trifft dreimal, Shaqiri leitet drei Tore ein.

"Eine grosse mentale Leistung"

Nationalcoach Vladimir Petkovic spricht nach dem 5:2-Sieg gegen Belgien von einer grossen mentalen Leistung seines Teams.

Die Schweiz nach verrückter Wende im Final Four

Die Schweiz spielt im nächsten Juni in Portugal um den Titel in der Nations League. Sie setzt sich in Luzern nach einem 0:2-Rückstand und einer fantastischer Wende gegen Belgien mit 5:2 durch.

Zusammenschluss hinter Leader Langenthal

In der Eishockeymeisterschaft der Swiss League festigt Langenthal mit einem 3:1 gegen Thurgau die am Freitag eroberte Leaderposition. Hinter den Oberaargauern erfolgt ein Zusammenschluss.

Alexander Zverev schlägt Djokovic und feiert grössten Erfolg

Der 21-jährige Alexander Zverev feiert an den ATP Finals seinen grössten Erfolg. Im Final gewinnt der Deutsche 6:4, 6:3 gegen den klaren Favoriten Novak Djokovic.