Dienstag, 30. Juni 2020 | 06:45

Benfica-Trainer Bruno Lage demissioniert

Bruno Lage ist nicht mehr Trainer von Benfica Lissabon. Der Portugiese reicht unmittelbar nach der 0:2-Niederlage des portugiesischen Meisters bei Martimo Funchal seinen Rücktritt ein.

Bruno Lage ist nicht mehr Trainer von Benfica Lissabon. Der Portugiese reicht unmittelbar nach der 0:2-Niederlage des portugiesischen Meisters bei Martimo Funchal seinen Rücktritt ein.

Wie Benficas Klubpräsident Luis Felipe Vieira rund zwei Stunden nach der neuerlichen Pleite beim Abstiegskandidaten bestätigte, habe der 44-Jährige bereits im Garderobentrakt seinen Rücktritt angeboten.

"Unser Trainer Bruno Lage hat sich nach der Partie mit grosser Würde an mich gewandt und gesagt: Herr Präsident, ich reiche meinen Rücktritt ein, weil ich glaube, dass die Dinge für Benfica nicht gut laufen. Wenn sie morgen zusagen, werde ich nicht länger Benficas Trainer sein." Nach übereinstimmenden Medienberichten wird der Präsident diesem Wunsch nachkommen.

Das Team des Schweizer Nationalstürmers Haris Seferovic findet nach dem Liga-Neustart nach der Corona-Pause mit nur einem Sieg aus fünf Spielen nicht richtig in die Spur. Mit sechs Punkten Rückstand auf den Leader FC Porto droht Benfica im Titelkampf fünf Runden vor dem Saisonende den Anschluss zu verlieren. Seferovic kam am Montag bei der zweiten Niederlage hintereinander wiederum nur zu einem Teileinsatz.

Bruno Lage trat im Januar 2019 in die Fussstapfen des langjährigen Benfica-Cheftrainers Rui Vitoria und führte den Rekordchampion zum 37. Meistertitel der Klubgeschichte. Als möglicher Nachfolger Lages wird der langjährige Tottenham-Coach Mauricio Pochettino gehandelt.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

YB-Topstürmer Nsame drei Spiele gesperrt

Die Young Boys müssen in den nächsten drei Spielen auf Super-League-Torschützenleader Jean-Pierre Nsame verzichten.

Kouassi von PSG zu Bayern München

Bayern München verpflichtet den 18-jährigen Tanguy Nianzou Kouassi von Paris Saint-Germain. Der französische Nachwuchs-Internationale erhält beim deutschen Meister einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

ZSC Lions verlängern mit Trainer Grönborg bis 2023

Die ZSC Lions verlängern den bis 2021 gültig gewesenen Vertrag mit dem früheren Weltmeister-Trainer Rikard Grönborg (52) um zwei Jahre bis 2023.

Bundesliga-Start wohl am 11. oder 18. September

Die Deutsche Fussball Liga (DFL) will die neue Bundesliga-Saison entweder am 11. oder am 18. September starten.

Subotic verlässt GC nach rund zehn Monaten

Danijel Subotic (31) verlässt die Grasshoppers nach rund zehn Monaten wieder.

BVB-Keeper Bürki bricht Lanze für Favre

Borussia Dortmunds Torhüter Roman Bürki bricht eine Lanze für Trainer Lucien Favre und verweist auf dessen Punkterekord pro Spiel.