Mittwoch, 16. September 2020 | 18:00

Bertone schliesst sich Waasland-Beveren an

Wie erwartet verlässt Leonardo Bertone Thun nach einer halben Saison. Der 26-jährige Mittelfeldspieler schliesst sich dem belgischen Erstligisten Waasland-Beveren mit einem Dreijahres-Vertrag an.

Wie erwartet verlässt Leonardo Bertone Thun nach einer halben Saison. Der 26-jährige Mittelfeldspieler schliesst sich dem belgischen Erstligisten Waasland-Beveren mit einem Dreijahres-Vertrag an.

Für Bertone, der den Schritt in den Profi-Fussball 2014 bei den Young Boys gemacht hat und mit den Bernern 2018 und 2019 Meister wurde, ist es die zweite Station im Ausland nach einem einjährigen Abstecher zum FC Cincinnati in die Major League Soccer (MLS). Nach seiner Rückkehr in die Schweiz diesen Winter kam Bertone in der Rückrunde auf 18 Einsätze mit Thun und erzielte dabei zwei Tore.

Der Abgang des defensiven Mittelfeldspielers hatte sich in Thun längst abgezeichnet. In der Cup-Partie vom Sonntag gegen Luzern (0:1) stand Bertone bereits nicht mehr Aufgebot.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Denver Nuggets finden wieder den Anschluss

Die Denver Nuggets verkürzen in der Playoff-Halbfinal-Serie der NBA gegen die Los Angeles Lakers zum Stand von 1:2. Sie setzen sich in der Blase von Orlando 114:106 durch.

Vaucher äussert sich zur bevorstehenden Saison

Am 1. Oktober startet die National League mit einer Verspätung von 13 Tagen. Es wird eine Saison der Ungewissheit, Spielverschiebungen dürften unumgänglich sein.

European League: Pfadi chancenlos, Kriens-Luzern kann hoffen

Kriens-Luzern schafft sich eine gute Ausgangslage für das Erreichen der Gruppenphase der neu geschaffenen European League. Weit weniger rosig sieht es für Pfadi Winterthur aus.

Okafor mit Salzburg auf Kurs

Red Bull Salzburg ist auf gutem Weg, sich erneut für die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren. Österreichs Serienmeister gewinnt das Playoff-Hinspiel bei Maccabi Tel Aviv mit 2:1.

Schweizerinnen gewinnen Spitzenspiel gegen Belgien

Das Schweizer Frauen-Nationalteam ist dank einem 2:1-Sieg gegen Belgien im Kampf um die direkte Qualifikation für die EM 2022 in England wieder auf Kurs.

French Open findet ohne Bianca Andreescu statt

Die Kanadierin Bianca Andreescu muss auch auf die Teilnahme an dem am Sonntag beginnenden French Open verzichten.

ePAPER

Mit dem Sarganserländer ePaper holen Sie sich den Sarganserländer digital auf Ihren Bildschirm inklusive des ganzen Archivs aller bisherigen Zeitungen (ab Jahr 2003)

Zum ePaper

NEWS AUS DEM SARGANSERLAND

Wahlpodium Vilters-Wangs

Am Mittwoch, 2. September, ab 20 Uhr stellen sich Jörg Frey (parteilos), Jens Jäger (FDP), Marc Kellenberger (SVP), Patrik Schlegel (parteilos) und Katrin Thuli-Gartmann (parteilos) den Fragen von Daniel Sager, Chefredaktor von TV Südostschweiz. Wer von den fünf Kandidatinnen und Kandidaten hat die besten Chancen auf den Posten des Gemeindepräsidenten von Vilters-Wangs? Interessierte können hier das ganze Wahlpodium mitverfolgen und sich eine Meinung bilden. Gewählt wird am 27. September. (((Es können auf diesem Weg auch Fragen gestellt werden, und zwar via WhatsApp, Handynummer 078 264 39 60. Geben Sie bitte an, an wen sich die Frage richtet.)))

BEILAGEN IM SARGANSERLÄNDER

ZEITUNGSABO JETZT BESTELLEN!