Mittwoch, 16. September 2020 | 14:30

Charlotte Chable erlitt erneut einen Kreuzbandriss

Charlotte Chable wird das Verletzungspech nicht los. Der Westschweizerin droht nach einer erneut gravierenden Knieverletzung das Karrierenende.

Charlotte Chable wird das Verletzungspech nicht los. Der Westschweizerin droht nach einer erneut gravierenden Knieverletzung das Karrierenende.

Die 25-jährige Waadtländerin aus Villars-sur-Ollon erlitt am Dienstag im Slalom-Training in Saas-Fee im rechten Knie einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des Innenbandes. Für die Slalomspezialistin ist es bereits die vierte derartige Verletzung, zum dritten Mal ist das rechte Knie betroffen.

Nicht unwahrscheinlich, dass diese neuerliche schwere Verletzung das Karrierenende für die C-Kader-Athletin bedeutet. Schon nach dem letzten Kreuzbandriss im Januar 2017 sprach Chable davon, wie schwierig das Verarbeiten des Zwischenfalls und der Wiedereinstieg in den Wettkampf gewesen sei. "Ich hatte Angst, mich wieder zu verletzen. Ich konnte nie befreit Skifahren", sagte sie im November 2018.

Ihre beste Klassierung im Weltcup erreichte Chable Ende November 2015 als Slalom-Neunte in Aspen, Colorado. Im Februar 2015 hatte die Romande trotz nicht erfüllter Kriterien an den Weltmeisterschaften in Vail/Beaver Creek teilnehmen dürfen, wo sie im Slalom den 15. Rang belegte.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

"Dreier" für Manchester City im ersten Saisonspiel

Manchester City startet erfolgreich in die Premier-League-Saison. Die Mannschaft von Pep Guardiola setzt sich auswärts gegen die Wolverhampton Wanderers verdient mit 3:1 durch.

Ibrahimovic schiesst Milan im Alleingang zum Sieg

Der AC Milan gelingt der Start in die neue Serie-A-Saison dank Zlatan Ibrahimovic. Der schwedische Starstürmer erzielt beim 2:0-Heimsieg der Mailänder gegen Bologna beide Tore.

Dopingverdacht bei Team der Tour de France

Die Staatsanwaltschaft von Marseille leitet wegen Dopingverdachts bei einem Team der Tour de France Vorermittlungen ein.

Rakitic tritt aus Nationalmannschaft zurück

Ivan Rakitic gibt nach 106 Länderspielen für Kroatien seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt.

5. Turniersieg von Djokovic in Rom

Novak Djokovic gewinnt zum fünften Mal das ATP-Turnier von Rom. Die Weltnummer 1 aus Serbien schlägt den Argentinier Diego Schwartzman (ATP 15) im Final 7:5, 6:3 und stellt damit einen Rekord auf.

Wawrinka und Norman beenden Zusammenarbeit

Stan Wawrinka wird nicht mehr von Magnus Norman trainiert. Der Waadtländer gibt dies am Montagmorgen bekannt, sechs Tage vor Beginn des French Open.

ePAPER

Mit dem Sarganserländer ePaper holen Sie sich den Sarganserländer digital auf Ihren Bildschirm inklusive des ganzen Archivs aller bisherigen Zeitungen (ab Jahr 2003)

Zum ePaper

NEWS AUS DEM SARGANSERLAND

Wahlpodium Vilters-Wangs

Am Mittwoch, 2. September, ab 20 Uhr stellen sich Jörg Frey (parteilos), Jens Jäger (FDP), Marc Kellenberger (SVP), Patrik Schlegel (parteilos) und Katrin Thuli-Gartmann (parteilos) den Fragen von Daniel Sager, Chefredaktor von TV Südostschweiz. Wer von den fünf Kandidatinnen und Kandidaten hat die besten Chancen auf den Posten des Gemeindepräsidenten von Vilters-Wangs? Interessierte können hier das ganze Wahlpodium mitverfolgen und sich eine Meinung bilden. Gewählt wird am 27. September. (((Es können auf diesem Weg auch Fragen gestellt werden, und zwar via WhatsApp, Handynummer 078 264 39 60. Geben Sie bitte an, an wen sich die Frage richtet.)))

BEILAGEN IM SARGANSERLÄNDER

ZEITUNGSABO JETZT BESTELLEN!