Samstag, 17. Oktober 2020 | 22:45

Erste Pflichtspielminuten für Breel Embolo

In der 4. Runde der Bundesliga kommt Breel Embolo zu den ersten Pflichtspielminuten in dieser Saison. Der Stürmer steht bei Mönchengladbach beim 1:1 zuhause gegen Wolfsburg in der Startformation.

In der 4. Runde der Bundesliga kommt Breel Embolo zu den ersten Pflichtspielminuten in dieser Saison. Der Stürmer steht bei Mönchengladbach beim 1:1 zuhause gegen Wolfsburg in der Startformation.

In der 33. Minute hatte Embolo mit einem Fallrückzieher, der Ball flog dabei über das Tor, seine auffälligste Szene. Nach 70 Minuten wurde er beim Stande von 0:0 ausgewechselt.

Embolo hatte sich Anfang September im Spiel der Nations League mit der Schweiz gegen Deutschland am Sprunggelenk verletzt. Danach verpasste er mit Mönchengladbach ein Cupspiel sowie drei Partien in der Bundesliga.

Auch gehörte er zuletzt nicht zum Kader der Schweizer Nationalmannschaft in den Spielen gegen Kroatien, Spanien und Deutschland.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Aarau verhindert Schaffhausens Sprung an die Spitze

Der FC Schaffhausen verpasste zum Auftakt der 5. Runde der Challenge League den Sprung an die Tabellenspitze. Gegen den FC Aarau verlor die Mannschaft von Murat Yakin 1:2.

Drei Wochen Pause für Weltmeister Alaphilippe

Weltmeister Julian Alaphilippe ist nach seinem Sturz bei der 104. Flandern-Rundfahrt an der rechten Hand operiert worden.

Die Spieler des FC Basel bleiben bis Sonntag in Quarantäne

Die 1. Mannschaft des FC Basel muss bis auf wenige Ausnahmen bis Sonntag in Quarantäne bleiben. Dies entscheidet der kantonsärztliche Dienst.

Europacup-Saison auch ohne Pfeffingen und Schönenwerd

Die Volleyballerinnen von Sm'Aesch Pfeffingen und die Volleyballer von Volley Schönenwerd werden in dieser Saison nicht am Europacup teilnehmen.

Nach Kreuzbandriss: Nikola Karabatic verpasst Handball-WM

Grosses Pech für Handball-Star Nikola Karabatic. Der dreimalige Welt-Handballer hat sich am Samstag beim Liga-Einsatz mit PSG einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen.

Berner Sportklubs "bestürzt, verärgert und enttäuscht"

Die Enttäuschung sitzt tief. Die beiden Stadtberner Klubs, der SC Bern und die Young Boys, wenden sich in einem offenen Brief an die kantonalen Behörden.