Mittwoch, 16. September 2020 | 15:30

Lamine Diack muss ins Gefängnis

Der frühere Leichtathletik-Weltverbandspräsident Lamine Diack ist in Paris in einem Korruptionsprozess zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren verurteilt worden - zwei davon unbedingt.

Der frühere Leichtathletik-Weltverbandspräsident Lamine Diack ist in Paris in einem Korruptionsprozess zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren verurteilt worden - zwei davon unbedingt.

Der 87-Jährige aus Senegal war wegen Betrugs, Korruption, Veruntreuung und Geldwäsche angeklagt worden. In seiner Amtszeit soll Diack laut Staatsanwaltschaft direkt oder indirekt mehrere Millionen Euro vorwiegend von russischen Athleten für die Vertuschung von positiven Doping-Tests erpresst haben. Mehrere Athleten konnten dadurch an den Olympischen Spielen 2012 in London teilnehmen und Gold gewinnen.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Schweizerinnen gewinnen Spitzenspiel gegen Belgien

Das Schweizer Frauen-Nationalteam ist dank einem 2:1-Sieg gegen Belgien im Kampf um die direkte Qualifikation für die EM 2022 in England wieder auf Kurs.

French Open findet ohne Bianca Andreescu statt

Die Kanadierin Bianca Andreescu muss auch auf die Teilnahme an dem am Sonntag beginnenden French Open verzichten.

Ein weiterer Spieler von Wolverhampton für GC

Die Grasshoppers engagieren einen weiteren Spieler vom Premier-League-Verein Wolverhampton. Die Zürcher verpflichten den Brasilianer Léo Bonatini mit einem zwei Jahre gültigen Leihvertrag.

FC Basel holt Edon Zhegrova zurück

Edon Zhegrova kehrt zum FC Basel zurück. Der kosovarische Internationale unterzeichnet mit dem FCB einen bis im Sommer 2023 laufenden Vertrag.

Fauxpas kostet die AS Roma einen Punkt

Die AS Roma verliert das Saisonauftaktspiel bei Hellas Verona nachträglich am grünen Tisch.

Schummelte Suarez beim Sprachtest?

Luis Suarez vom FC Barcelona soll in der vergangenen Woche bei einer Sprachprüfung in italienischer Sprache in Perugia geschummelt haben.

ePAPER

Mit dem Sarganserländer ePaper holen Sie sich den Sarganserländer digital auf Ihren Bildschirm inklusive des ganzen Archivs aller bisherigen Zeitungen (ab Jahr 2003)

Zum ePaper

NEWS AUS DEM SARGANSERLAND

Wahlpodium Vilters-Wangs

Am Mittwoch, 2. September, ab 20 Uhr stellen sich Jörg Frey (parteilos), Jens Jäger (FDP), Marc Kellenberger (SVP), Patrik Schlegel (parteilos) und Katrin Thuli-Gartmann (parteilos) den Fragen von Daniel Sager, Chefredaktor von TV Südostschweiz. Wer von den fünf Kandidatinnen und Kandidaten hat die besten Chancen auf den Posten des Gemeindepräsidenten von Vilters-Wangs? Interessierte können hier das ganze Wahlpodium mitverfolgen und sich eine Meinung bilden. Gewählt wird am 27. September. (((Es können auf diesem Weg auch Fragen gestellt werden, und zwar via WhatsApp, Handynummer 078 264 39 60. Geben Sie bitte an, an wen sich die Frage richtet.)))

BEILAGEN IM SARGANSERLÄNDER

ZEITUNGSABO JETZT BESTELLEN!