Samstag, 13. Januar 2018 | 16:15

Sechs Siege in Folge für die Genfer Curler

Rund einen Monat vor Beginn des Olympia-Turniers in Südkorea ist das Schweizer Männerteam um Skip Peter De Cruz gut in Form. Die Genfer erreichen am Perth Masters in Schottland den Final.

Rund einen Monat vor Beginn des Olympia-Turniers in Südkorea ist das Schweizer Männerteam um Skip Peter De Cruz gut in Form. Die Genfer erreichen am Perth Masters in Schottland den Final.

Valentin Tanner, Peter De Cruz, Claudio Pätz und Benoît Schwarz gewannen an dem von allen europäischen Topteams und Olympiateilnehmern besuchten Turnier der World Curling Tour alle vier Spiele in der Vorrunde und danach zwei K.o.-Partien. Den Final gegen die aktuellen Europameister aus Schweden um Skip Niklas Edin verloren sie 4:7.

Gleich zweimal - in der Vorrunde und in den Viertelfinals - siegten die Schweizer gegen das schottische Team von Skip Kyle Smith. An der EM in St. Gallen im November waren sie in den Halbfinals gegen Smith' aufstrebende Crew ausgeschieden.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Serena Williams gibt laut Coach in Indian Wells Comeback

Die frühere Weltranglisten-Erste Serena Williams wird nach Angaben ihres Coaches Patrick Mouratoglou im März am Turnier in Indian Wells ihr Comeback auf der Tennis-Tour geben.

Wichtige Punkte für EVZ Academy

Mit einem 6:2-Heimsieg gegen Olten bestätigt Visp in der Swiss League seine gute Form. Die Walliser bezwingen innerhalb einer Woche das zweite Spitzenteam und feiern den vierten Erfolg in Serie.

Biel bleibt für einmal ohne Punkte

Biel fährt im Hallenstadion im elften Spiel nach der Verpflichtung von Trainer Antti Törmänen erstmals einen Nuller ein. Die Bieler unterliegen im Hallenstadion den ZSC Lions 1:2.

Dortmund ohne Aubameyang nur mit Remis

Borussia Dortmund kommt zum Auftakt der 19. Runde der Bundesliga gegen Hertha Berlin nicht über ein 1:1 hinaus. Ohne Pierre-Emerick Aubameyang tut sich der BVB mit dem Tore schiessen schwer.

Fatale zehn Minuten für Lausanne zu Beginn

Lugano bremst den Aufwärtstrend von Lausanne. Die Tessiner setzen sich im Waadtland nach einer starken Startphase 6:3 durch und feieren den zweiten Sieg in Folge.

Davos beendet Negativ-Serie

Erst der zweite Doppelschlag entscheidet die Partie von Davos gegen Fribourg-Gottéron. Davos gewinnt das Torspektakel mit 6:5.