Lufthansa baut wegen Corona ab - Flottenanpassung auch bei Swiss

Die Lufthansa-Gruppe hat nach dem Nachfrageeinbruch durch die Covid-19-Pandemie ein Restrukturierungspaket beschlossen.

Raiffeisen senkt BIP-Prognose 2020 für die Schweiz auf -2,0 Prozent

Die Ökonomen der Raiffeisen-Gruppe sind wegen der Coronakrise für den weiteren Konjunkturverlauf nochmals deutlich pessimistischer geworden.

China überholt die USA erstmals bei Zahl der Patentanmeldungen

China hat 2019 erstmals die USA bei der Zahl der Patentanmeldungen überholt. Nach Angaben der Weltorganisation für geistiges Eigentum (Wipo) vom Dienstag reichte China im vergangenen Jahr knapp 59 000 Patente ein - und damit etwa 1000 mehr als die USA.

Ölpreise ziehen vor Krisen-Konferenz an

Die Hoffnung auf eine Einigung der grossen Förderländer zur Drosselung des Öl-Ausstoss lässt die Preise anziehen. Die Sorte Brent legte am Dienstag 2,6 Prozent auf 33,90 Dollar je Barrel zu und machte damit einen Teil der Verluste zum Wochenanfang wieder wett.

Mobiliar wächst und gewinnt weiter Marktanteile hinzu

Die Mobiliar wächst und tut dies in der Schadenversicherung weiterhin schneller als die Konkurrenz. Der Gewinn kletterte im Jahr 2019 mit der Unterstützung der Finanzmärkte um 10 Prozent auf 488,6 Millionen Franken in die Höhe.

Devisenreserven der SNB sinken im März um 3,14 Milliarden Franken

Die Devisenreserven der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sind im März um 3,14 Milliarden Franken gesunken. Per Ende des Berichtsmonats lag der Wert bei 765,63 Milliarden Franken, nachdem es Ende Februar noch 768,77 Milliarden Franken gewesen waren.

Arbeitsmarkt trägt im März erste Anzeichen der Corona-Krise

Der Schweizer Arbeitsmarkt trägt im März die ersten Spuren der Coronakrise. Die Arbeitslosenquote beziffert das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Dienstag auf 2,9 Prozent nach 2,5 Prozent im Februar.

Arbeitslosenquote springt in der Coronakrise auf 2,9 Prozent an

Der Schweizer Arbeitsmarkt trägt im März die Spuren der Coronakrise. Die Arbeitslosenquote stieg von 2,5 Prozent im Februar auf 2,9 Prozent, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Dienstag mitteilte. Gleichzeitig sank die Zahl der offenen Stellen.

Hamsterkäufe verhindern Einbruch von Konsumausgaben in Japan

Die Konsumenten in Japan haben im Februar zwar weniger ausgegeben als vor einem Jahr. Allerdings brach der Konsum nicht so sehr ein wie befürchtet.

Boeing setzt 787-"Dreamliner"-Produktion in South Carolina aus (1)

Der angeschlagene Luftfahrtriese Boeing stoppt aufgrund der Corona-Krise nun auch die Produktion seines Langstreckenjets 787 "Dreamliner". Der Betrieb im Werk in North Charleston werde daher bis auf Weiteres ausgesetzt.

Airbnb sichert sich Gelder von Beteiligungsgesellschaften

Der Online-Zimmervermittler Airbnb hat sich eine Investition in Höhe von einer Milliarde Dollar von den beiden Beteiligungsgesellschaften Silver Lake und Sixth Street Partners gesichert. Dabei handele es sich um eine Kombination von Aktien und Schuldtiteln.

Boeing setzt 787-"Dreamliner"-Produktion in South Carolina aus

Der angeschlagene US-Luftfahrtkonzern Boeing stoppt aufgrund der Coronavirus-Krise nun auch die Produktion seines Langstreckenjets 787 "Dreamliner". Es betrifft den US-Bundesstaat South Carolina.

Japan will mit "beispiellosem" Konjunkturpaket Viruskrise bekämpfen

Japan kündigt wegen der Corona-Krise den Ausnahmezustand und ein beispielloses Konjunkturpaket an. Ministerpräsident Shinzo Abe stellte am Montag Rettungshilfen im Volumen von rund 108 Billionen Yen (rund 960 Milliarden Franken) in Aussicht.

Brennelemente ins Lagerbecken gebracht

Beim Rückbau des stillgelegten Atomkraftwerks Mühleberg ist Ende März der Reaktordruckbehälter geöffnet worden. Die Brennelemente wurden ins Lagerbecken transferiert.

BMW-Verkäufe brechen um mehr als 20 Prozent ein

BMW hat von Januar bis Ende März 20,6 Prozent weniger Autos verkauft als im ersten Quartal des vergangenen Jahres. Die Corona-Pandemie habe im Februar den Absatz in China einbrechen lassen, im März seien die Folgen in Europa und den USA deutlich spürbar

Geberit trotz Corona in Landeswährung mit mehr Umsatz im Quartal

Der Sanitärtechnikkonzern Geberit hat im ersten Quartal trotz erster Auswirkungen der Corona-Pandemie in einigen Märkten in Landeswährung gerechnet ein Umsatzwachstum von 1,5 Prozent erzielt.

Schweizer Finanzchefs halten starke Rezession für unvermeidbar

Die Corona-Pandemie hat innerhalb kürzester Zeit die wirtschaftlichen Aussichten der Schweiz fundamental verändert. Schweizer Finanzchefs sind so pessimistisch wie noch nie.

Ems-Chemie mit tieferem Umsatz nach Wirtschaftseinbruch

Der Spezialchemiekonzern Ems hat zum Jahresauftakt durch den weltweiten Wirtschaftseinbruch aufgrund des Coronavirus einen deutlich tieferen Quartalsumsatz ausgewiesen. Das Unternehmen verfüge aber über hohe Liquiditätsbestände und eine erfreuliche Eigenkapitalquote.

Trump droht mit Zöllen auf Erdöl-Importe

US-Präsident Donald Trump schliesst die Verhängung von Zöllen auf Erdöl-Importe nicht aus, sollten sich die Preise für diese Rohwaren nicht stabilisieren. Falls der Erdölpreis auf dem derzeit niedrigen Niveau bleibe, würde er "sehr erhebliche Zölle" anordnen".

Deutsche Banken bauen wegen Corona-Krise tausende Filialen ab

Durch die Corona-Krise wird sich der Filialabbau bei deutschen Banken einem Zeitungsbericht zufolge beschleunigen. "Corona-bedingt" dürften bis zum Jahr 2025 zusätzlich 3500 Filialen wegfallen.