Donnerstag, 10. Januar 2019 | 18:30

Flughafen Zürich erzielt 2018 neuen Passagierrekord

Der Flughafen Zürich hat im vergangenen Jahr einen neuen Passagierrekord erzielt. 31,1 Millionen Passagiere und damit 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr flogen 2018 über den Flughafen Zürich.

Der Flughafen Zürich hat im vergangenen Jahr einen neuen Passagierrekord erzielt. 31,1 Millionen Passagiere und damit 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr flogen 2018 über den Flughafen Zürich.

Die Zahl der Lokalpassagiere stieg dabei mit +5,6 Prozent auf 22,1 Millionen etwas weniger stark, die Zahl der Umsteigepassagiere mit 6,4 Prozent auf 8,8 Millionen dafür etwas stärker. Der Anteil der Umsteigepassagiere am Passagiervolumen erhöhte sich damit auf 28,4 Prozent (+0,1 Prozentpunkt).

Die durchschnittliche Anzahl der Passagiere pro Flug erhöhte sich auf 127,2 von 124,3 im Jahr 2017. Das Sitzplatzangebot von und nach Zürich stieg um 5,0 Prozent, gleichzeitig waren die Flugzeuge auch besser ausgelastet (+0,6 Prozentpunkte auf 77,9 Prozent).

Insgesamt gab es im Jahr 2018 278'458 Flugbewegungen (+0,3%). Der Verkehrsanteil von Swiss betrug dabei 53,9 Prozent, gefolgt von Edelweiss Air (5,9%), Easyjet (3,4%) und Eurowings (3,4%).

Das Frachtvolumen stieg derweil letztes Jahr um 0,6 Prozent. Insgesamt wurden im Berichtsjahr 493'222 Tonnen Fracht transportiert.

Passagierwachstum im Dezember bei 6,1 Prozent

Im letzten Monat des Jahres, also im Dezember 2018, flogen derweil gut 2,31 Millionen Passagiere über den Flughafen Zürich. Das entspricht einem Plus von 6,1 Prozent gegenüber der entsprechenden Periode des Vorjahres. Die Anzahl Lokalpassagiere stieg um 5,6 Prozent, diejenige der Umsteigepassagiere um 7,7 Prozent. Der Anteil der Umsteigepassagiere lag damit bei 30,0% (+0,4 Prozentpunkte).


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Fiat Chrysler zahlt Hunderte Millionen Dollar wegen Abgasklagen

Fiat Chrysler hat sich im Rechtsstreit mit US-Klägern um angebliche Abgas-Manipulationen auf einen Vergleich geeinigt. Um Klagen des US-Justizministeriums und des Bundesstaats Kalifornien beizulegen, zahlt der Autobauer mehr als 500 Millionen Dollar.

Autobauer Volkswagen mit durchwachsener Verkaufsbilanz 2018

Ein schwacher Jahresschluss hat dem Autobauer VW fast einen neuen Rekord bei den Verkäufen vermasselt. Vor allem wegen des Einbruchs in China konnte die Kernmarke VW Pkw 2018 nur ein weltweites Auslieferungsplus von 0,2 Prozent auf 6,24 Millionen Autos vorweisen.

Hoffnungsschimmer für Germania: Erste Finanzspritze in Sicht

Hoffnungsschimmer bei der klammen Fluggesellschaft Germania: "Unsere Gespräche mit potentiellen Investoren, die uns finanziell unterstützen wollen, verlaufen positiv", erklärte Germania-Chef Karsten Balke in einem Schreiben von Mittwochabend an die Mitarbeiter.

Brauerei Krombacher profitiert vom Durst im Supersommer 2018

Der Supersommer 2018 und das florierende Geschäft mit alkoholfreien Erfrischungsgetränken der Marken Schweppes und Orangina haben Deutschlands grösster Privatbrauerei Krombacher ein kräftiges Wachstum beschert.

Swiss erzielt auch 2018 einen Passagierrekord

Die Fluggesellschaft Swiss hat 2018 von einer stärkeren Nachfrage profitiert. Sie beförderte insgesamt 17,94 Millionen Fluggäste. Die Airline übertraf damit den letztjährigen Rekord um 6,2 Prozent.

Audi-Absatz bricht 2018 ein - Verkaufszahlen in Europa im Keller

Anders als die Konkurrenz hat Audi 2018 weniger Autos verkauft. Weltweit lieferte die Marke mit den vier Ringen im vergangenen Jahr 1,81 Millionen Fahrzeuge aus.